GRAMMER AG

Die GRAMMER AG hat einen weiteren juristischen Erfolg verbucht. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hob heute die einstweilige Verfügung gegen die GRAMMER AG auf. Der Automobilzulieferer Prevent hatte versucht, die Ausgabe von Aktien an einen strategischen Partner zu verhindern. Da die Aufhebung rückwirkende Wirkung besitzt, ist nun geklärt, dass die Ausgabe der Aktien in rechtlich wirksamer Art erfolgt ist. Bereits am Montag hatte das OLG Nürnberg sämtliche Anträge von Seiten der Hastor-Gruppe abgewiesen.