BPK Ahlers AG

Auf der heutigen Bilanzpressekonferenz des Herrenmodeanbieters Ahlers AG (Baldessarini, Pierre Cardin, Otto Kern) hat Vorstandschefin Dr. Stella Ahlers wieder steigende Umsätze für das aktuell laufende Geschäftsjahr 2016/2017 in Aussicht gestellt. Die Ergebnisentwicklung soll dabei nach der deutlichen Verbesserung im abgelaufenen Jahr stabil bis weiter leicht steigend verlaufen.

Im abgelaufenen Jahr 2015/2016 lagen die Umsatzerlöse mit 237,8 (241,9) Mio. Euro leicht unter dem Vorjahreslevel. Der Rückgang geht dabei vor allem auf noch auslaufende Aktivitäten (u.a. Einstellung Gin Tonic) zurück. Bei einem deutlich verbesserten EBIT nach Sondereffekten von 4,0 nach zuvor 2,4 Mio. Euro haben die Herforder einen Jahresüberschuss von 2,5 (1,4) Mio. Euro ausgewiesen. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,17 nach zuvor 0,08 Euro.

Die Aktionäre sollen in Form einer Dividende von 0,15 Euro je Stamm- und 0,20 Euro je Vorzugsaktie (Vorjahr: 0,20 Euro je Stamm- und 0,25 Euro je Vorzugsaktie) am Unternehmenserfolg beteiligt werden. Wie auch in den Vorjahren wird die Hauptversammlung in Düsseldorf stattfinden, als Termin hierfür ist der 03. Mai 2017 vorgesehen.

Für die Branchenentwicklung im jetzt laufenden Geschäftsjahr zeigte sich Unternehmenschefin Dr. Ahlers verhalten zuversichtlich. Bei seitwärts bis leicht sinkenden Umsätzen rechnen die Ostwestfalen mit einem weiteren Anhalten der Umbruchsituation in der Branche. Durch die konsequente Stärkung der Marken verspricht man sich jedoch weitere Wachstumschancen.