Home-Medical

Telemedizin gefragter denn je

Weiterlesen

Infineon

wichtiger Auftrag

Weiterlesen

Konservativ

Auslandsaktie mit konservativem Potenzial

Weiterlesen

Die Aasgeier der Krise

Leerverkäufer wetten auf Corona

Weiterlesen

Arbeitsmarktdaten im Blick

DAX knackt zeitweise 10.000 Punkte-Marke

31. März 2020

Nachdem der DAX am gestrigen Abend 1,9 % fester aus dem Handel gegangen ist, kletterte der dt. Leitindex nach Handelsbeginn zeitweise über die 10.000 Punkte-Marke. Grund sind die erwarteten Arbeitsmarktdaten. Denn die Coronaviruspandemie trifft die Wirtschaft hart – und das hat Auswirkungen auf dne Arbeitsmarkt. Experten rechnen damit, dass die Zahl der Arbeitslosen saisonbereinigt um 29.000 steigt und die Arbeitslosenquote so auf über 5 % steigt. Die Daten die heute Vormittag vorgelegt werden, werden allerdings die Auswirkungen der Pandemie noch gar nicht widerspiegeln, da sie zum Stichtag 12. März erhoben wurden, also vor Beginn der Ausgangsbeschränkungen. Dennoch wollen sich heute  Arbeitsminister Hubertus Heil und BA-Chef Detlef Scheele zu den Auswirkungen der Viruskrise auf den Arbeitsmarkt  äußern. Dann werden auch Zahlen erwartet, wie viele Unternehmen Kurzarbeit beantragt haben. In Japan notiert der Nikkei-Index kurz vor Handelsschluss mit einem Minus von über 1 %. An der Wall Street treibt dagegen die Hoffnung auf medizinische Fortschritte gestern für kräftige Kursgewinne.Der Dow Jones Jones klettterte um etwas über 3 %. Der breiter aufgestellte S&P 500 legte 3,4 % zu. Und der Nasdaq machte 3,6 % gut.

Weil Zulieferteile und Arbeitskräfte fehlten kämpft der europäische Flugzeugbauer Airbus mit großen operativen Schwierigkeiten, die Produktion in der Coronakrise aufrecht zu erhalten. 

Die Optikerkette Fielmann streicht wegen der Coronakrise entgegen früheren Ankündigungen die Dividende. Der Konzern will so seine Liquidität sichern. 

Auch der Onlinehändler Zalando muss wegen der Coronakrise seine Prognose für 2020 kappen. Im 1. Quartal wird sogar ein deutlich geringeres Ergebnis erwartet. Zudem wird die Hauptversammlung verschoben. 

Der Lebensmittel-Lieferdienst HelloFresh erlebt wegen der Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Coronakrise eine reißende Nachfrage. Anleger lassen sich die Aktie daher nun auch ins Depot liefern. 

Der Bausoftwareanbieter Nemetschek ist angesichts der Coronaviruspandemie zwar vorsichtig, aber dennoch zuversichtlich im Hinblick auf das lfd. Geschäftsjahr. Der Konzernumsatz dürfte sich zumindest stabil entwickeln oder sogar leicht zulegen, die operative Ergebnis-Marge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen soll bei mehr als 26 % liegen

Der Batteriehersteller Varta will trotz der Pandemie 2020 den Umsatz mehr als verdoppeln. 

Die seit längerer Zeit in der Krise steckende Modekette Tom Tailor leide unter einem signifikanten Umsatz- und Ertragsrückgang und sehe erhebliche Finanzierungsrisiken durch die Coronakrise, warnte der Konzern. Dabei bestehe sowohl das Risiko von Liquiditätsengpässen als auch die Gefahr der Nichteinhaltung von Kreditkennzahlen. 

 

mehr lesenschließen
Podcast der woche

Der Klopapier-Index

von Julia Egner und Marlis Weidtmann | 25.03.20

Newsticker

Premium
Premium

Nike trotzt Krise

Mehr Umsatz trotz Shop-Schließungen

Die Coronapandemie macht den Unternehmen weltweit zu schaffen. Doch der Sportartikelhersteller Nike konnte trotz geschlossener Läden in China ein Umsatzplus verzeichnen.25. März 2020 Dank…  mehr

Premium
Premium

AB InBev

kassiert Prognose

Amsterdam – Wegen der wirtschaftlichen Folgen aufgrund der Coronakrise, zieht der Bierbrauer seine Prognose zurück. Zudem verzögert sich der geplante Spartenverkauf des Australien-Geschäfts…  mehr

Berentzen-Gruppe AG

Prognose zurückgenommen

Spirituosenhersteller rechnet mit Umsatzminus von 2 bis 4 Prozent im ersten Quartal26.03.2020 Die Berentzen-Gruppe AG veröffentlichte heute den Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019.…  mehr

ProSieben

Chef gibt auf

27. März 2020 Nach monatelangem Hin und Her um die Führung beim Münchener Medienkonzern verlässt Max Conze den Chefsessel bei ProSiebenSat.1. Finanzchef Rainer Beaujean löst ihn ab. Aktuell…  mehr

Premium
Premium

SAF Holland

streicht Dividende

Restrukturierungskosten haben das Jahresergebnis massiv beeinflusst. Dennoch visiert der Konzern langfristig eine Erholung an.Für 2020 erwartet der Lkw-Zulieferer Rückgänge bei Umsatz und…  mehr

Premium
Premium

Deutz

schwieriges Jahr

Nach Einbußen im vergangenen Geschäftsjahr rechnet der Motorenbauer auch im lfd. Jahr mit rückläufigen Ergebnissen.Die Umsatzerlöse sollen demnach im niedrigen zweistelligen Prozentbereich…  mehr

Rational AG

Gekürzte Dividende

Verwaltung will der Hauptversammlung Dividende von 5,70 Euro vorschlagen30.03.2020 In der ordentlichen Aufsichtsratssitzung Ende Februar 2020 hatten Vorstand und Aufsichtsrat der Rational…  mehr

Fielmann AG

Dividende ausgesetzt

Bisheriger Ausschüttungsplan von 1,95 Euro je Aktie wird zurückgenommen31.03.2020 Angesichts der erfreulichen Geschäftsentwicklung in 2019 hatten Vorstand und Aufsichtsrat der Fielmann AG…  mehr

Premium
Premium

Verschobene Hauptversammlungen

und Dividendenänderungen

Zahlreiche Unternehmen kämpfen mit den Auswirkugnen der Coronakrise. Eine Folge: Hauptversammlungen werden reihenweise abgesagt. Dadurch verschiebt sich die Auszahlung der Dividenden und…  mehr

25.03.20
Premium
Premium

Hornbach Holding

in stürmischen Zeiten

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2019/20 (29.2.) befindet sich die Gruppe mit ihrer Tochter Hornbach Baumarkt in stürmischen Zeiten.In vielen Ländern Europas haben die Behörden…  mehr

25.03.20
Premium
Premium

Surteco

im Plan

Der Spezialist für Oberflächentechnologien hat das Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen Zahlen im Rahmen der Erwartungen abgeschlossen. Der Umsatz gab auf 675,3 (699,0) Mio. € nach, bedingt…  mehr

25.03.20
Premium
Premium

Sodexo

erwartet Umsatzminus

Paris – Der französische Caterer erwartet durch die Ausbreitung des Coronavirus einen Umsatzrückgang im lfd. Jahr um rd. 2 Mrd. €. So beliefert Sodexo sowohl in Frankreich als auch in…  mehr

25.03.20
Premium
Premium

Samsung

Licht und Schatten

Seoul – Für den Elektrogiganten bietet die Coronakrise sowohl Vor- als auch Nachteile. Während die Südkoreaner mit Belastungen für das Geschäft mit Smartphones und Unterhaltungselektronik…  mehr

25.03.20
Premium
Premium

E.on

kurbelt britisches Geschäft an

Der Energiekonzern will mit einer neuen Plattform für Strom- und Gaskunden sein schwächelndes Vertriebsgeschäft in Großbritannien wieder ankurbeln. Mit dem Partner Kraken Technologies hat…  mehr

25.03.20
Premium
Premium

Michelin

verliert Luft

Paris – Für die Dauer von zunächst einer Woche schließt der Reifenhersteller einen Teil seiner europäischen Werke. Auch kassiert der Konzern seine Prognose für 2020 (vgl. ES 8/20). Wie sich…  mehr

25.03.20

Suche