Henkel

verklebte Prognose

Weiterlesen

Konservativ

Auslandsaktie mit konservativem Potenzial

Weiterlesen

SAP

Corona verhagelt Prognose

Weiterlesen

(Wieder)Einstieg mit ETFs

Weiterlesen

Corona-Soforthilfen

Ein Überblick

Weiterlesen

Disney

Aufholjagd geht weiter

Weiterlesen

DAX startet stärker

Gemischte Vorgaben aus den USA

14. April 2020

Trotz der Xetra-Handelsstörung lassen sich die Anleger die gute Laune nicht vermiesen. Zwischenzeitlich legte der dt. Leitindex auf 10.700 Punkte zu, konnte das hohe Niveau aber vorerst nicht halten. Die Hoffnung auf eine baldige Lockerung der Beschränkungen wecken in vielen Anlegern die Hoffnung auf balf´dige Normalität. Chinas Exporte sind im März zwar erneut gesunken, allerdings nicht mehr so stark wie noch im Januar und Februar. In den ersten beiden Monaten des Jahres waren die Exporte um insgesamt 17,2 % eingebrochen. Für dem japanischen Nikkei-Index ging es auf 19.638 Punkte nach oben. Die Coronakrise lässt die Anleger in den USA sorgenvoll auf die beginnende Berichtssaison. Der Dow Jones schloss rund 1,4 % schwächer, was nach einem Anstieg von mehr als 12 % in der Vorwoche nicht verwundert. Gewinnmitnahmen waren hier zu erwarten. Der S&P 500 verlor auf 2.761 Punkte und der Composite-Index der Technologiebörse Nasdaq rückte um 0,5 % auf 8.192 Zähler vor. 

Die Opec+ hat sich nach langen Verhandlungen auf eine Förderbremse verständigt. Die Tagesproduktion soll um 10 Mio. Barrel gekürzt werden. Die Vereinbarung hängt davon ab, ob sich Mexiko der Einigung anschließt.

Der Online-Händler Amazon profitiert von geschlossenen Läden in vielen Ländern. Aufgrund der Coronapandemie müssen viele Einzelhändler ihre Läden geschlossen halten. Für den Online-Händler ist die aktuelle Situation von Vorteil. 

Der Software-Anbieter Teamviewer plant die Übernahme anderer Unternehmen. Das Unternehmen schaut sich besonders im Bereich der "Technologischen Innovationen" um, teilte Vorstandschef Oliver Steil mit. 

Die Erzrivalen Google und Apple wollen, um die Ausbreitung der Coronapandemie zu kontrollieren, an einem Strang ziehen. Die beiden Konzerne wollen die Entwickung von Apps erleichtern, die das Nachverfolgen von Coronainfektionen erfassen. Dabei setzen Apple und Google auf das Erkennen von Abständen mit Bluetooth und Verschlüsselung. Das Konzept ähnelt dem Ansatz der paneuropäischen Initiative PEPP-PT. Die Kontaktdaten wollen Google und Apple auf den Smartphones der Anwender speichern und erst bei positivem Test an einen Server übertragen, wenn der Betroffene zustimmt. Google beherrscht mit seinem Betriebssystem Android knapp 80 % des Marktes und Apple mit seinem iOS-System fast den gesamten restlichen Markt.

 

mehr lesenschließen
Podcast der woche

Der Markt im Lockdown

von Marlis Weidtmann, Julia Egner | 01.04.20

Newsticker

Premium
Premium

TUI

vor Milliardenkrediten

Der Weg für ein staatliches Hilfspaket an den TUI-Konzern in der Corona-Krise ist frei. Mehrere Banken erklärten ihre Zustimmung zu einem vom Bund in Aussicht gestellten Kredit über 1,8…  mehr

Bijou Brigitte modische Accessoires AG

Positiver Jahresauftakt

Ab Mitte März erfolgt jedoch drastischer Umsatzeinbruch08.04.2020 Die Bijou Brigitte modische Accessoires AG verzeichnete zunächst einen positiven Start in das Geschäftsjahr 2020. So…  mehr

Premium
Premium

Dt. Post

gibt Prognose in die Retoure

Wie auch viele andere Großkonzerne rückt auch die Dt. Post von ihrer bisherigen Prognose zurück. Mittelfristig bleibt der Konzern jedoch bei seinen Aussichten.Das Coronavirus belastet die…  mehr

Premium
Premium

Medios

starkes Geschäftsjahr 2019

Das Specialty Pharma Unternehmen hat ein starkes Geschäftsjahr 2019 beendet und blickt trotz der Coronapandemie positiv auf das laufende Geschäftsjahr 2020.8. April 2020 Das Speciality…  mehr

Premium
Premium

H&M

rote Zahlen

Stockholm – Die schwedische Modekette H&M muss wegen der Coronakrise und der damit verbundenen Ladenschließungen in mehreren Ländern mit einem massiven Einbruch seiner Erlöse kämpfen. Allein…  mehr

Premium
Premium

Puma

kränkelt durch Virus

Der Sportartikelhersteller hat aufgrund der Coronapandemie vor einem Umsatz- und Gewinneinbruch gewarnt und die Dividende für 2019 gestrichen. Puma zufolge haben die von den Regierungen…  mehr

WeWork

Anhaltender Konflikt geht weiter

Der anhaltende Konflikt zwischen dem US-Unternehmen WeWork und der japanischen Beteiligungsgesellschaft Softbank geht in die nächste Runde.8. April 2020 Der anhaltende Konflikt zwischen…  mehr

08.04.20
Premium
Premium

Hugo Boss

setzt bei Dividende aus

Die in den vergangenen Jahren bereits hart zukämpfende Modebranche wird nun noch besonders von der Coronakrise betroffen. Die Pandemie führt auch bei Hugo Boss zu einem erheblichen Rückgang…  mehr

08.04.20
Premium
Premium

Brenntag

geht auf Nummer sicher

Zwar ist die Geschäftsentwicklung bei dem Chemiekalienhändler im 1. Quartal nicht nenneswert durch den Virusausbruch beeinflusst worden und an allen Standorten wird derzeit gearbeitet. Doch…  mehr

08.04.20
Premium
Premium

Spekulativ

Aktie mit spekulativem Potenzial

Der Corona-Shutdown kennt viele Verlierer, doch es gibt auch Unternehmensmodelle, die gefragter sind denn je. Zu ihnen gehört auch der Kochboxenversender Hellofresh.Seit dem Börsengang 2017…  mehr

08.04.20
Premium
Premium

Neues aus Österreich/Schweiz

 Der österreichische Sensorspezialist AMS hat seine Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Übernahme des angeschlagenen Münchener Lichtkonzerns Osram abgeschlossen. Dabei fließen dem…  mehr

08.04.20
Premium
Premium

Carl Zeiss Meditec

rechnet mit Beeinträchtigungen

Der Medizintechnikkonzern geht davon aus, dass die 2. Hälfte des Geschäftsjahres deutlich von COVID-19 belastet sein wird.In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 lag der…  mehr

08.04.20

secunet Security Networks AG

Erstes Quartal unter Vorjahr

Aufgrund des hohen Auftragsbestands Prognose für das Gesamtjahr bestätigt09.04.2020 Die secunet Security Networks AG verzeichnete im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 einen…  mehr

08.04.20

Suche