Symrise AG

Die Symrise AG steigerte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 5,3 Prozent auf 3,15 Mrd. Euro. Rein organisch wuchsen die Erlöse sogar um 8,8 Prozent. Zu diesem Wachstum trugen sämtliche Regionen und Segmente bei. Das Segment Scent & Care steigerte den Umsatz um 4,8 Prozent auf 1,32 Mrd. Euro. Dabei legte das EBITDA auf 254 Mio. Euro zu. Im Segment Flavor kamen die Erlöse um 8,1 Prozent auf 1,19 Mrd. Euro voran. Beim EBITDA ergab sich eine minimale Steigerung auf 244 Mio. Euro. Das Segment Nutrition konnte eine Umsatzsteigerung um 1,2 Prozent auf 639 Mio. Euro vorweisen. Allerdings ging das EBITDA in diesem Bereich von 139 auf 132 Mio. Euro zurück. Auf Konzernebene erreichte Symrise beim EBITDA eine leichte Steigerung von 630 auf 631 Mio. Euro. Dabei lag die EBITDA-Marge bei 20,0 Prozent und somit innerhalb des angestrebten Korridors von 19 bis 22 Prozent. Der Jahresüberschuss verbesserte sich um 1,9 Prozent auf 275 Mio. Euro und das Ergebnis je Aktie kletterte dementsprechend auf 2,12 Euro. Auf Basis dieser Zahlen will das Management der Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende von 0,88 auf 0,90 Euro je Aktie vorschlagen. Im laufenden Jahr plant Symrise deutlich schneller zu wachsen als der Markt, dem ein Wachstum von 3 bis 4 Prozent zugebilligt wird. Dabei sieht das Management die EBITDA-Marge bei rund 20 Prozent.(ES - 13.3.2019 - 12:00 Uhr)

c