Plan Optik AG

Nach vorläufigen Zahlen steigerte die Plan Optik AG ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2018 von 7,34 auf 8,30 Mio. Euro. Auch die Gesamtleistung verbesserte sich von 7,93 auf 8,51 Mio. Euro. Zur positiven Entwicklung haben der Bereich Mikrosystemtechnik als auch die beiden im Bereich Mikrofluidik tätigen Tochterunternehmen Little Things Factory GmbH und MMT GmbH beigetragen. Der Materialaufwand blieb auf dem Vorjahresniveau, so dass sich die Materialaufwandsquote noch weiter verbesserte. Durch weitere Investitionen in Forschung und Entwicklung erhöhte sich der Personalaufwand um rund 9 Prozent. Auf dieser Basis legte das EBIT von 0,34 auf 0,45 Mio. Euro zu. Dadurch stieg auch die ausgewiesene EBIT-Marge von 4,6 auf 5,5 Prozent. Der Start ins neue Geschäftsjahr verlief für Plan Optik ebenfalls erfolgreich. Aufgrund der guten Auftragslage, dem erfolgreichen Anlauf von Projekten in den Bereichen Lasertechnik und Oberflächenbearbeitung sowie der Entwicklung neuer Produkte für Fluidikanwendungen und Packaging rechnet der Vorstand auch 2019 mit einer positiven Geschäftsentwicklung.(ES - 14.3.2019 - 13:00 Uhr)

c