DIC Asset AG

Die DIC Asset AG hat im November weitere Kaufverträge mit einem Volumen von 171 Mio. Euro unterzeichnet. Dazu gehören zwei Büroimmobilien für bestehende Anlagevehikel und institutionelle Investoren über ihre Tochtergesellschaft GEG German Estate Group. In der Benzstraße 1 in Bad Homburg erwarb die Gesellschaft ein Multi-Tenant-Gebäude für 59 Mio. Euro. Die Immobilie weist eine vermietbare Fläche von 14.500 Quadratmeter auf und ist bei einer restlichen Vertragslaufzeit von rund 8 Jahren voll vermietet. Darüber hinaus hat das Unternehmen im Rahmen eines Forward Deals ein zu 100% vorvermietetes Neubauprojekt in der Berliner Str. 300 in Offenbach erworben. Der Kaufpreis belief sich auf 85 Mio. Euro inklusive Erwerbsnebenkosten. Nach Fertigstellung wird die Immobilie über eine vermietbare Fläche von 13.300 Quadratmeter verfügen. Als Mieter fungieren die AXA-Gruppe sowie der Office-Anbieter Regus. Die jährlichen Mieteinnahmen erwartet DIC Asset bei 3,1 Mio. Euro. Für den offenen Spezialfonds GEG Public Infrastructure I wurde zudem eine Core-Büroimmobilie in Bochum für einen Kaufpreis von rund 27 Mio. Euro erworben. Mit diesen weiteren Käufen hat die Gesellschaft bereits das in diesem Jahr angestrebte Ankaufsziel von rund 1,3 Mrd. Euro erreicht.(ES - 28.11.2019 - 12:00 Uhr)

c