LANXESS AG

Die LANXESS AG hat einen Vertrag zum Verkauf des 40-prozentigen Anteils am Chemieparkbetreiber Currenta unterzeichnet. Als Käufer fungieren von Macquarie Infrastructure and Real Assets (MIRA) geführte Investmentfonds. Derzeit managt und betreibt Currenta die Chemieparks in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Currenta wird insgesamt inklusive der Grundstücke mit 3,5 Mrd. Euro bewertet. Nach Abzug der Nettoschulden und Pensionen entfällt auf den 40-prozentigen Anteil von LANXESS ein Eigenkapitalwert von rund 780 Mio. Euro vor Steuern. Zusätzlich erhält LANXESS eine Gewinnbeteiligung bis zum Abschluss des Verkaufs. Der Verkauf bedarf jedoch noch der Zustimmung der zuständigen Behörden. Derzeit rechnet LANXESS mit einem Abschluss der Transaktion bis Ende April 2020. Neben dem Verkauf hat sich LANXESS mit MIRA aber auch noch auf 10-jährige Dienstleistungs- und Versorgungsverträge für die drei Standorte Leverkusen, Dormagen uns Krefeld-Uerdingen geeinigt.(ES - 6.8.2019 - 23:00 Uhr)

c