GESCO AG

In Folge der Geschäftseintrübung in der Investitionsgüterindustrie sowie der massiven Investitionszurückhaltung in der Automotive-Industrie hat die GESCO AG die Prognose für das Rumpfgeschäftsjahr 2019 gesenkt. Das Management rechnet nun mit einem Umsatz zwischen 425 und 435 Mio. Euro. Zuvor hatten die Verantwortlichen einen Umsatz zwischen 435 und 455 Mio. Euro prognostiziert. Den Jahresüberschuss nach Anteilen Dritter sieht der Vorstand in der Größenordnung von 11,5 bis 13,0 Mio. Euro. Die letzte Ergebnisprognose lautete auf ein Ergebnis am unteren Ende der Bandbreite von 16,0 bis 18,0 Mio. Euro. Den Halbjahresbericht veröffentlicht die Gesellschaft am 25. November 2019.(ES - 4.11.2019 - 21:30 Uhr)

c