LS telcom AG

Die LS telcom AG konnte im Geschäftsjahr 2018/19 ihre zu Beginn gesetzten Ziele übertreffen. Mit dem gestarteten GOALS-Projekt sollten Prozesse optimiert und Kosten gesenkt werden. Die daraus resultierenden Maßnahmen wurden im vergangenen Geschäftsjahr konsequent umgesetzt. So steigerte die Gesellschaft den Umsatz von 27,6 auf 32,3 Mio. Euro. Dabei verbesserte sich das Betriebsergebnis von minus 1,71 auf plus 2,44 Mio. Euro. Beim Konzernergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen schaffte LS telcom den Turnaround von minus 2,00 auf plus 1,92 Mio. Euro. In den Folgejahren geht der Vorstand von einer Umsatzsteigerung auf 33,1 bzw. 34,8 Mio. Euro aus. Das Betriebsergebnis soll sich dabei weiter auf 2,8 bzw. 3,0 Mio. Euro verbessern. Diese Annahme basiert auch auf dem aktuellen Auftragsbestand von 36,6 Mio. Euro, der unbefristet laufende Wartungsverträge lediglich mit einer maximalen Dauer von 12 Monaten berücksichtigt. Vom Auftragsbestand entfallen 12,2 Mio. Euro auf wiederkehrendes Geschäft, das somit eine solide Basis bildet. Aus dem vertraglich gesicherten Auftragsbestand werden im laufenden Geschäftsjahr bei planmäßiger Abarbeitung bereits 22,2 Mio. Euro Umsatz generiert. Für die mittel- und langfristige Entwicklung der Gesellschaft zeigt sich das Management positiv gestimmt.(ES - 29.11.2019 - 11:00 Uhr)

c