CECONOMY AG

Die CECONOMY AG verzeichnete im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 ein währungs- und portfoliobereinigtes Umsatzwachstum von 2,8 Prozent auf 6,9 Mrd. Euro. Damit konnte der Marktanteil um rund 30 Basispunkte ausgebaut werden. In der DACH-Region stieg der Umsatz um 2,7 Prozent auf 4,1 Mrd. Euro. In der Region West- und Südeuropa lag das bereinigte Wachstum bei 3,7 Prozent, während das Wachstum in Osteuropa bei lediglich 0,2 Prozent lag. Das EBITDA verbesserte sich im ersten Quartal ohne Berücksichtigung der Beteiligung an Fnac Darty S.A. und der Kosten der Managementveränderungen bei CECONOMY und MediaMarktSaturn um 18 auf 326 Mio. Euro. Allerdings schlagen die Veränderungen im Management mit 34 Mio. Euro zu Buche, so dass die Gesellschaft lediglich ein EBITDA von 292 Mio. Euro auswies. Ohne diese Effekte verbesserte sich auch das EBIT von 254 auf 269 Mio. Euro. Die Ergebnisverbesserung ist etwa zur Hälfte auf operative Fortschritte und zur anderen Hälfte auf positive Einmaleffekte zurückzuführen. Auf dieser Basis bestätigte CECONOMY den Ausblick für das Gesamtjahr. Dabei soll der Umsatz gegenüber dem Vorjahr leicht zulegen. Beim EBITDA als auch beim EBIT erwartet CECONOMY ohne Berücksichtigung der Ergebnisbeiträge aus der Beteiligung an Fnac Darty S.A. einen leichten Rückgang. Allerdings sind hierin etwaige Aufwendungen im Zusammenhang mit der Optimierung von Geschäftsprozessen und Belastungen aus dem Wechsel im Top-Management noch nicht enthalten.(ES - 08.02.2019 - 12:00 Uhr)

c