Neben dem Journal und den Effecten-Spiegel-Aktien (WKN Vorzüge: 564763, WKN Stämme: 564760), die an den Börsen München und Stuttgart im Freiverkehr notieren, gehen am Montag, dem 15.04.2019, an der Börse Hamburg zwei Fonds unter dem Namen der Gesellschaft an den Start: der Effecten-

Spiegel Aktien-Fonds (WKN: A2N82J) und der Effecten-Spiegel Anlage-Mix-Fonds (WKN: A2N82K).

Damit schlägt die Effecten-Spiegel AG ein neues Kapitel in ihrer Geschichte auf. Denn zum ersten Mal überhaupt wird die geschützte Wortmarke „Effecten-Spiegel“ auch für Fonds lizenziert. Mit diesem Produkt sollen vor allem langfristig orientierte Kleinanleger eine Alternative für den privaten Vermögensaufbau erhalten. Daher sind die beiden Fonds sparplanfähig und legen das erwirtschaftete Geld wieder in Fonds an (thesaurierend).

Der Effecten-Spiegel Aktien-Fonds investiert weltweit in Aktien mit relativer Stärke und günstiger fundamentaler Bewertung. Im Effecten-Spiegel Anlage-Mix-Fonds ist der
Aktienanteil geringer, das Kapital wird dort auch in Renten, Rohstoffe, Währungen und andere Wertpapiere angelegt. Die beiden aktiv gemanagten Investmentfonds wurden von der Hansainvest aufgelegt, und die Effecten-Spiegel AG wird mit im Anlageausschuss vertreten sein. Als Verwahrstelle fungiert die Hauck & Aufhäuser Privatbank. Der Verkaufsprospekt sowie alle wichtigen Informationen für interessierte Anleger können ab dem
15. April 2019 auf der Website www.hansainvest.de abgerufen werden.

 

 

paidContent: 22991 contentPage: 103