FUCHS PETROLUB SE

Die FUCHS PETROLUB SE verzeichnete eine schwächere Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2019. Auf Basis vorläufiger Zahlen rechnet der Vorstand in den ersten 6 Monaten mit einem Umsatzrückgang von etwa 1 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro. Beim EBIT erwartet das Management sogar einen Rückgang um etwa 20 Prozent. Grund dafür war die vor allem auch im Juni anhaltende Marktschwäche. Bisher waren die Verantwortlichen von einer Erholung der Weltwirtschaft in der zweiten Jahreshälfte und einem Wachstum der Automobilindustrie ausgegangen. Aus heutiger Sicht sei die erwartete Belebung aber nicht absehbar. Deshalb geht der Vorstand davon aus, die Prognose von einem Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent und einem Minus beim EBIT von 5 bis 8 Prozent nicht zu erreichen. Einen aktualisierten Ausblick wird die Gesellschaft am 1. August 2019 veröffentlichen.(ES - 6.7.2019 - 10:00 Uhr)

c