Es ist eine Frage, die nicht nur die Gerichte bereits seit Jahren beschäftigt, dahinter steht auch eines der großen bekannten Rechtsrisiken der Dt. Bank: Hat das Geldhaus den Aktionären der Postbank zu wenig für deren Aktien gezahlt, als man das Bonner Institut im Jahr 2010 übernommen hat? Gab es also womöglich Absprachen zwischen der Dt. Bank und dem Großaktionär Dt. Post, weswegen die Dt. Bank in Wirklichkeit schon viel früher die Kontrolle über die Tochter hatte?

<<Vollständiger Artikel als PDF>>

paidContent: 25493 contentPage: 101