Biofrontera AG

Nach vorläufigen Zahlen erzielte die Biofrontera AG in den ersten 9 Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein anhaltendes Umsatzwachstum. So legten die Erlöse seit Jahresbeginn um rund 30 Prozent auf 18,9 bis 19,2 Mio. Euro zu. Der vorläufige Umsatz mit Ameluz in den USA erhöhte sich um etwa 25 Prozent auf 12,8 bis 13,0 Mio. Euro. Mit Produktverkäufen von Xepi und AKTIPAK seit Übernahme von Cutanea Life Sciences Ende März 2019 ungefähr 0,7 Mio. Euro Umsätze erzielt werden. In Deutschland stiegen die Umsatzerlöse um rund 60 Prozent auf 3,1 bis 3,3 Mio. Euro, während im restlichen Europa Erlöse von 1,7 bis 1,9 Mio. Euro anfielen, was einen Rückgang von etwa 15 Prozent bedeutete. Das Wachstum in Deutschland gestaltete sich weiterhin dynamisch, während der Umsatz in den USA im dritten Quartal um rund 15 Prozent sank. Dies war jedoch auf hohe Verkäufe im September 2018 im Vorfeld einer Preiserhöhung zurückzuführen.(ES - 10.10.2019 - 16:00 Uhr)

c