METRO AG

Die METRO AG hat mit einem Konsortium aus The SCP Group S.à r.l. und der x+bricks AG exklusive Verhandlungen über den Verkauf des SB-Warenhausgeschäfts und der damit zusammenhängenden Geschäftsaktivitäten von Real beschlossen. In diesem Rahmen wurde auch eine Absichtserklärung geschlossen. Das Konzept sieht eine Veräußerung von Real als Ganzes vor und auf Basis des aktuellen Verhandlungsstands ergebe sich ein Nettomittelzufluss von rund 0,5 Mrd. Euro. Ziel sei es bis Ende Januar 2020 zu einem Vertragsabschluss zu kommen. Ob und zu welchen Konditionen ein Abschluss gelingt, werde sich in den weiteren Verhandlungen zeigen. Ein Vollzug einer etwaigen Transaktion stünde zudem unter Vorbehalt der Genehmigung durch Kartell- und Aufsichtsbehörden.(ES - 05.12.2019 - 16:00 Uhr)

c