WASGAU Produktions & Handels AG

Planung 2019 verabschiedet


Der Vorstand der WASGAU Produktions & Handels AG hat heute die Planung für das Geschäftsjahr 2019 verabschiedet. Für das Geschäftsjahr 2018 prognostizierte der Vorstand ein EBIT in der Größenordnung von 6,5 bis 7,5 Mio. Euro. Dabei rechnete er in der ersten Jahreshälfte mit einem EBIT zwischen 2,5 und 3,0 Mio. Euro und in der zweiten Hälfte mit 4,0 bis 4,5 Mio. Euro. Das Geschäftsjahr 2019 will der Vorstand nun mit einem EBIT zwischen 8,0 und 9,0 Mio. Euro abschließen. In der ersten Jahreshälfte sieht der Vorstand ein EBIT zwischen 2,2 und 2,7 Mio. Euro. Die zweite Jahreshälfte soll ein EBIT zwischen 5,8 und 6,3 Mio. Euro erbringen. In den Planzahlen für 2019 ist erstmals auch der IFRS 16 zu den Leasingverhältnissen berücksichtigt. Durch die Erstberücksichtigung des IFRS 16 ergibt sich im Vergleich zur bisherigen Bilanzierung im Rahmen der Planung für das Geschäftsjahr 2019 ein positiver Effekt auf das Konzern-EBIT in Höhe von rund 1,3 Mio. Euro, wovon 0,7 Mio. Euro auf die erste Jahreshälfte und 0,6 Mio. Euro auf die zweite Jahreshälfte entfallen dürften.(ES - 06.12.2018 - 14:00 Uhr)

DE0007016008