DATAGROUP SE

Prognose angehoben


In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 steigerte die DATAGROUP SE den Umsatz auf vergleichbarer Basis um 7,2 Prozent auf 143,1 Mio. Euro. Inklusive der Effekte aus IFRS 15 und IFRS 16 belief sich der Umsatzausweis auf 138,7 Mio. Euro. Der Anteil der Dienstleistungsumsätze erhöhte sich in der ersten Geschäftsjahreshälfte auf 83,2 Prozent. Beim bereinigten EBITDA verzeichnete die Gesellschaft einen Anstieg um 10,5 Prozent auf 17,2 Mio. Euro. Auch das EBIT verbesserte sich um 18,1 Prozent auf 10,2 Mio. Euro. Das Periodenergebnis stieg von 5,0 auf 6,3 Mio. Euro, so dass auch das Ergebnis je Aktie von 0,60 Euro auf 0,75 Euro zulegte. Angesichts der Entwicklung im ersten Halbjahr und der Übernahmen von UBL passt das Unternehmen die Prognose für das Gesamtjahr nach oben an. Der Vorstand rechnet nun mit einem Umsatz von mindestens 300 Mio. Euro und einem EBITDA oberhalb von 38,5 Mio. Euro. Inklusive der Effekte aus IFRS 15 und IFRS 16 sieht der Vorstand einen Umsatz von mindestens 295 Mio. Euro und ein EBITDA von mehr als 45 Mio. Euro.(ES - 21.5.2019 - 7:50 Uhr)

DE000A0JC8S7