Adler Modemärkte AG

EBITDA gesteigert


Die Adler Modemärkte AG verzeichnete im ersten Halbjahr 2019 einen Umsatzrückgang von 243,1 auf 236,0 Mio. Euro. Ausschlaggebend dafür waren neben der anhaltenden Schwäche im textilen Einzelhandel auch die planmäßige Reduzierung der Anzahl der Modemärkte. Trotzdem konnte das EBITDA von 24,1 auf 25,1 Mio. Euro gesteigert werden. Bei der Liquidität ergaben sich deutliche Verbesserungen. Diese legte allein im zweiten Quartal von 25,9 auf 54,5 Mio. Euro. Angesichts der bisherigen Entwicklung bestätigt der Vorstand die Ziele für das Gesamtjahr. Bedingt durch die Standortbereinigungen wird der Umsatz unter 500 Mio. Euro gesehen. Inklusive der Effekte aus der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 sieht der Vorstand das operative EBITDA in der Größenordnung von 73 bis 78 Mio. Euro. Inklusive der Einmalaufwendungen aus den Standortbereinigungen erwartet das Management ein EBITDA von 64 bis 69 Mio. Euro.(ES - 23.7.2019 - 12:00 Uhr)

DE000A1H8MU2