All for One Steeb AG

Die All for One Steeb AG steigerte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2016/17 um 13 Prozent auf 300,5 Mio. Euro. Dabei entfiel der Großteil auf organisches Wachstum, lediglich 2 Prozent Wachstum war auf Akquisitionseffekte zurückzuführen. Bei den wiederkehrenden Umsatzerlöse aus Outsourcing und Cloud Services verzeichnete die Gesellschaft einen Zuwachs von 11 Prozent auf 130,5 Mio. Euro. Der Verkauf von SAP-Lizenzen bescherte ein Umsatzplus von 18 Prozent auf 38,8 Mio. Euro. Auch die Consulting-Umsätze legten um 13 Prozent auf 124,8 Mio. Euro zu.
Trotz hoher Investitionen in den Ausbau der Wachstumsfelder erzielte das Unternehmen beim EBIT einen Zuwachs von 6 Prozent auf 20,1 Mio. Euro. So verbesserte sich auch das Konzernergebnis um 6 Prozent auf 13,1 Mio. Euro. Angesichts der positiven Geschäftsentwicklung soll die Dividende von 1,10 auf 1,20 Euro je Aktie angeheben werden. Für das laufende Jahr rechnet das Management mit einem Umsatzwachstum auf 315 bis 325 Mio. Euro und einem EBIT im Bereich von 20,5 bis 22,0 Mio. Euro.