Die „Value-Falle“

Wachstumsaktien stehlen den Value-Titeln die Show

Weiterlesen

US-Milliardenspritze für Coronaimpfstoff

Weiterlesen

Der ewige Wettstreit

Handelskonflikt zwischen China und den USA wieder auf Play

Weiterlesen

Konservativ

Aktie mit konservativem Potenzial

Weiterlesen

Starker Wochenstart

DAX besser

26. Mai 2020

Nach dem guten Start in die Handelswoche, ging es auch heute erstmal weiter bergauf. Der dt. Leitindex schließt nach und nach die Lücke, die sich im Rahmen des Kursrutsches Anfang März gebildet hat. Für gute Stimmung sorgte bereits am Montag der besser als erwartete Ifo-Geschäftsklimaindex. Und auch am Dienstag nähert sich der DAX immer mehr der 11.500 Punkte-Marke. Auch die US-Futures deuten auf einen positiven Handelsbeginn hin. Am Freitag hatten die Leitindizes an der Wall Street weitestgehend unverändert geschlossen und blieben dies auch gestern, aufgrund eines Feiertages. Der Dow Jones wird rund 2 % höher erwartet. Die erneut auftretenden Spannungen zwischen den USA und China wurden an der japanischen Börse vorerst ignoriert. Der Nikkei-Index kletterte im Tagesverlauf auf 21.197 Zähler und damit den höchsten Stand seit Anfang März. 

Der Zahlungsdienstleister Wirecard hat die Veröffentlichung seiner Konzernbilanz auf den 18. Juni verschoben. Aufgrund der Verschiebung verlegt das Unternehmen auch die Hauptversammlung auf den 26. August. Hintergrund der Verzögerung seien noch nicht abgeschlossene Prüfungshandlungen des Wirtschaftsprüfers Ernst & Young. 

Das seit Wochen verhandelte Rettungspaket für die durch die Coronapandemie angeschlagene Lufthansa steht. Lufthansa-Vorstand Michael Niggemnn ist optimistisch, dass der Kranich-Konzern erhalten bleibe und nach der Krise wettbewerbsfähig bleiben könne. Der Staat kann den Konzern über 2 Sitze im Aufsichtsrat kontrollieren, will sich aber größtenteils aus den Geschäften raus halten. Generelle Auflagen sind jedoch die Streichung der Dividenden und Mangerboni und beim Klimaschutz muss Lufthansa versprechen, sparsamere Flugzeuge anzuschaffen.  

Der bereits angeschlagene Nutzfahrzeugmarkt ist im April kräftiger abgesackt als im Vormonat. Am stärksten fiel der Rückgang in den Coronageplagten Ländern Spamien, Italien und Frankreich aus. Hier brachen die Zulassungszahlen um bis zu 87,8 % ein. 

Siemens will an der Energietechnik-Tochter Siemens Energy zunächst 45 % behalten. 9,9 % der Anteile sollen im Pensionsfonds gehalten werden. Den Rest wolle Siemens binnen 12–18 Monate "deutlich" abschmelzen, hieß es aus Insiderkreisen.

Vom 18. bis 24. Mai konnte Deutschlands größter Airport Fraport nur 65.659 Passagiere und damit nur 5.400 mehr als in der Woche zuvor. Insgesamt lag die Zahl der Passagiere damit 95,4 % unter dem Vorjahresniveau. Das Fracht- und Luftpostaufkommen sank im Vergleich zum Vorjahr um 17,4 % auf 36.345 Tonnen. 

mehr lesenschließen
Podcast der woche

Au Wirecard

von Marlis Weidtmann, Maximilian Weiss & Janine Krüger | 20.05.20

News

Premium
Premium

Alibaba

Corona wirkt sich auf Geschäft aus

Dem chinesischen Onlinegiganten hat die COVID-19-Pandemie im letzten Geschäftsquartal die Geschäfte verhagelt. Zwar konnte der Amazon-Rivale zwischen Januar und Ende März den Umsatz um 22 %…  mehr

Premium
Premium

Schoeller-Bleckmann

herausfordernder Markt

Wien – Der Ölfeldausrüster hat im 1. Quartal erste Auswirkungen der Coronakrise zu spüren bekommen. Der für den Konzern wichtige nordamerikanische Markt, der bereits zuvor durch den…  mehr

Premium
Premium

Tele Columbus

mit gutem Anschluss

Der Berliner Kabelnetzbetreiber, an dem u.a. auch United Internet beteiligt ist, hat seine Zahlen für die ersten 3 Monate 2020 veröffentlicht – ohne große Überraschungen.Der Kernumsatz blieb…  mehr

Premium
Premium

Dt. Bank

muss profitabler werden

Eine wichtige Erkenntnis von Konzernchef Christian Sewing auf der Online-Hauptversammlung des Instituts war: „Wir müssen als Deutsche Bank profitabler sein als heute, wenn wir in einer…  mehr

Premium
Premium

SAP

will durchgreifen

Europas größter Softwarehersteller will sich weiter optimieren. Aufsichtsratschef und Mitgründer Hasso Plattner gab rund um die virtuelle Hauptversammlung die Linie vor: Vor allem die für…  mehr

Premium
Premium

Nestlè

erweitert Produktion

Zürich – Der Schweizer Lebensmittelgigant erweitert die Produktionskapazitäten seiner chinesischen Fabriken. Dabei soll die Produktion von Tiernahrung sowie pflanzenbasierten Lebensmitteln…  mehr

27.05.20
Premium
Premium

Generali

Corona verhagelt Bilanz

Mailand – Der italienische Versicherer hat im 1. Quartal massiv unter der Coronakrise gelitten und rechnet für das lfd. Jahr mit einem operativen Gewinnrückgang. Dieser dürfte 2020 im…  mehr

27.05.20
Premium
Premium

Nel

mit Verlust

Oslo – Der norwegische Wasserstoffspezialist hat in den ersten 3 Monaten seinen Umsatz leicht auf 126,53 (122,41) Mio. NOK verbessern können. Allerdings verfehlte das Unternehmen damit die…  mehr

27.05.20
Premium
Premium

Tele Columbus

mit gutem Anschluss

Der Berliner Kabelnetzbetreiber, an dem u.a. auch United Internet beteiligt ist, hat seine Zahlen für die ersten 3 Monate 2020 veröffentlicht – ohne große Überraschungen.Der Kernumsatz blieb…  mehr

27.05.20
Premium
Premium

Covestro

halbiert Dividende

Der Kunststoffhersteller kürzt wegen der Coronakrise seine Dividende für das Geschäftsjahr 2019.Die Covestro-Aktionäre müssen sich mit der Hälfte der ursprünglich geplanten Dividende für…  mehr

27.05.20
Premium
Premium

Hornbach Holding

mit Sonderkonjunktur

Zunächst hat die Holding mit ihrer Baumarkttochter im 1. Quartal 2020/21 (01.03.) unter den vorübergehenden Schließungen vieler Filialen gelitten, bevor für sie eine Sonderkonjunktur…  mehr

27.05.20
Premium
Premium

Aktuelles aus Großbritannien

Die COVID-19-Pandemie geht auch am britischen Luxusmodehersteller Burberry nicht spurlos vorbei. Der Umsatz fiel in den ersten 3 Monaten mit 2,63 Mrd. £ gut 3 % geringer aus. Nach Steuern…  mehr

27.05.20

Effecten-Spiegel Archiv

Alle vergangenen Ausgaben als PDF-Download.

Durchstöbern Sie unsere vergangenen Ausgaben und laden Sie als Premium Abonnent die Ausgaben als PDF runter.

Zum Archiv 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche