LUDWIG BECK am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG

Die LUDWIG BECK am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG hat den Ende Januar 2019 gestarteten Verkaufsprozess für WORMLAND heute zum Abschluss gebracht. So werden sämtliche Anteile an der Theo Wormland GmbH & Co. KG an die von WORMLAND-Managern gehaltene WL Erwerbs GmbH verkauft. Der Verkäufer überträgt das Unternehmen frei von Bankverbindlichkeiten zuzüglich einer Verkäuferzuzahlung in Höhe von rund 7,5 Mio. Euro. Dagegen hat sich der Käufer lediglich zu einer Eigenkapitalzuführung von 0,5 Mio. Euro verpflichtet. Als Vollzugstag des Vertrags wird der 30. April 2019 angesehen. Dadurch verändert sich auch die Prognose von LUDWIG BECK für das Geschäftsjahr 2019. So rechnet das Unternehmen nun mit einem Umsatz zwischen 114 und 119 Mio. Euro nach zuvor 165 bis 170 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern wird dabei zwischen minus 12 und minus 13 Mio. Euro gesehen. Zuvor hatte das Management ein Ergebnis vor Steuern zwischen 1,5 und 2,5 Mio. Euro prognostiziert. Im Einzelabschluss wird ein Verlust von 10 bis 11 Mio. Euro erwartet. Aufgrund dessen ist mit einer Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2019 nicht mehr zu rechnen.(ES - 15.4.2019 - 19:00 Uhr)

c