https://www.effecten-spiegel.com/artikel/a-s
A.S._Creation-1.jpg

A.S. Création Tapeten AG

Ergebnisprognose wohl kaum zu erreichen

29.09.2021

Nach der Analyse der Zahlen für die ersten 8 Monate ist der Vorstand der A.S. Création Tapeten AG zum Schluss gekommen, dass die Ergebnisplanung für das Gesamtjahr vermutlich nicht mehr erreicht werden kann. Die Umsatzplanung kann dagegen vermutlich noch erreicht werden. Für das Gesamtjahr hatte der Vorstand einen Umsatz von 147 bis 157 Mio. Euro prognostiziert. Das operative Ergebnis vor Sondereinflüsse veranschlagte das Management in der Größenordnung von 9,0 bis 11,0 Mio. Euro. Beim Ergebnis nach Steuern vor Sondereinflüssen sah das Management einen Wert zwischen 6,0 und 7,5 Mio. Euro. Problem für die Gesellschaft sind die weiter stark steigenden Rohstoffpreise. Für die Monate Juli und August weist die Gesellschaft nur noch eine Rohertragsmarge von 45 Prozent aus. Im ersten Quartal 2021 lag die Marge bei 54,5 Prozent und im zweiten Quartal bei 48,5 Prozent. Bei einer Marge von 45 Prozent kann das Unternehmen keinen operativen Gewinn mehr erzielen. Entsprechend resultierte in diesen beiden Monaten ein operativer Verlust von 0,4 Mio. Euro. Das um währungseffekte bereinigte operative Ergebnis für die ersten 8 Monate belief sich auf 4,2 Mio. Euro. Zudem haben weitere Lieferanten für das vierte Quartal zusätzliche Preiserhöhungen angekündigt.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche