https://www.effecten-spiegel.com/artikel/abn-amro-1

Premium

ABN Amro

rutscht in die Verlustzone

 

Amsterdam – Das niederländische Geldhaus ist im 1. Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich stand ein Verlust von –395 Mio. € nach einem Gewinn von 478 Mio. € im Vorjahr. Die Bank hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dass sie für das 1. Quartal mit einem Verlust rechnet. Allerdings fiel das Minus jetzt noch höher aus als erwartet. Für drohende Kreditausfälle vor dem Hintergrund der Coronapandemie legte ABN Amro 1,1 Mrd. € zur Seite. In den kommenden Monaten erwartet das Institut zudem weitere Kreditausfälle, die Risikovorsorge werde bis zum Jahresende voraussichtlich auf 2,5…

 

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Sichern Sie sich einmalig einen kostenlosen Premium-Digital-Zugang für ganze 2 Wochen.
Schreiben Sie uns unter aboservice (mit Angabe Ihres Namens und E-Mail-Adresse). Wir senden Ihnen die Zugangsdaten direkt per E-Mail zu.

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche