https://www.effecten-spiegel.com/artikel/agrana-1

Agrana

gutes Halbjahr

Wien – Vorläufigen Zahlen zufolge verbesserte der Lebensmittelkonzern den Umsatz in der ersten Jahreshälfte von 1,25 Mrd. € auf 1,31 Mrd. €. Auch beim Ebit legte die Gesellschaft zu und steigerte das Ergebnis in den ersten 6 Monaten auf 55,8 (51,7) Mio. €. Für das Gesamtjahr 2020/21 peilt Agrana ein Ebit mindestens auf Vorjahresniveau (87,1 Mio. €) und einen moderaten Anstieg des Umsatzes an, nach 2,48 Mrd. € in 2019/20. Diese Prognose sei wegen der anhaltenden COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen hohen Volatilität in allen Segmenten „weiterhin von sehr hoher Unsicherheit geprägt“, so das Unternehmen. Detaillierte Halbjahreszahlen möchte Agrana wie geplant am 8. Oktober veröffentlichen.

Agrana bleibt eine interessante Investition; (A–). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche