https://www.effecten-spiegel.com/artikel/all-for-one-group-se-1
All-for-one-Steeb-1.jpg

All for One Group SE

Prognose angehoben

04.08.2021

Die All for One Group SE hat heute ihre Zahlen für die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2020/21 veröffentlicht. So stiegen die Gesamterlöse um 5 Prozent auf 280,4 Mio. Euro. Sehr erfreulich entwickelten sich die Umsätze mit Cloud Services und Support mit einem Plus von 11 Prozent auf 63,5 Mio. Euro. Auch im Bereich Software Support ging es um 2 Prozent auf 83,5 Mio. Euro voran. Während die Lizenzumsätze um 11 Prozent sanken, erhöhten sich die Umsätze im Bereich Consulting und Services um 6 Prozent. Das EBITDA verbesserte sich um 3 Prozent auf 31,9 Mio. Euro, wodurch sich die Marge jedoch leicht auf 11,4 Prozent verringerte. Das EBIT legte allerdings überproportional um 9 Prozent auf 15,8 Mio. Euro. Auch das Periodenergebnis stieg um 12 Prozent auf 10,5 Mio. Euro und das Ergebnis je Aktie verbesserte sich entsprechend auf 2,08 Euro. Auf Basis dieser Zahlen erhöhte das Management die Prognose für das Gesamtjahr. Der Vorstand erwartet nun einen Umsatz zwischen 370 und 380 Mio. Euro. Das EBIT verortet der Vorstand dabei in einer Spanne von 19 bis 22 Mio. Euro. Zuvor lag die EBIT-Schätzung lediglich im Bereich von 17,5 bis 20,5 Mio. Euro.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche