https://www.effecten-spiegel.com/artikel/allianz-mit-aussichtsreichem-investment
Versicherung1.jpg

Allianz mit aussichtsreichem Investment

Über seine Investmenttochtergesellschaft ist der Versicherungskonzern für 530 Mio. € mit 10 % beim Infrastrukturunternehmen American Tower Corporation (ATC) Europe eingestiegen. Die Allianz wird nach eigenen An-gaben im Aufsichtsrat der Gesellschaft vertreten sein. Die Transaktion soll noch im 3. Quartal 2021 abgeschlossen werden.

ATC entwickelt und betreibt Anlagen für drahtlose Kommunikation und verfügt den Angaben zufolge in mehreren Ländern über insgesamt 214.000 Sendemasten. Diese werden unter anderem an Telekommunikationsanbieter sowie Radio- und Fernsehsender vermietet und gelten als renditestarkes Investment. ATC war lange kaum in Europa aktiv, schnappte sich aber zum Jahresbeginn für 7,7 Mrd. € die Sendemasten der Telefonica-Tochter Telxius und verwaltet seither u.a. auch in Deutschland Standorte. Funkmasten sind gerade rund um den Globus gefragt (vgl. ES 49/20). Wegen der beschleunigten Digitalisierung sowie dem teuren 5G-Netzaufbau gibt es so viele Deals wie noch nie. Infrastrukturanbieter wie ATC können leichter als Mobilfunkkonzerne die Masten am Boden und auf Hausdächern an mehrere Nutzer gleichzeitig vermieten, was über Jahre hinweg wiederkehrende Einnahmen und planbare Investitionen verspricht. Für die Allianz ist es ein weiterer Infrastruktur-Deal. Im vergangenen Jahr gründeten die Münchener schon zusammen mit Tele-fonica eine Glasfaser-Firma, um mehr als 2 Mio. Haushalte zu erschließen.

Bei der Allianz-Aktie werden Kursrücksetzer umgehend zum Einstieg genutzt; (A–).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche