https://www.effecten-spiegel.com/artikel/alstom-bleibt-trotz-verlust-optimistisch
Hochgeschwindigkeitszug.jpg
Premium

Alstom bleibt trotz Verlust optimistisch

Paris – Während der französische Zughersteller sowohl einen höheren Auftragseingang als auch Umsatz verbuchen konnte, drückten Abschreibungen auf das Russland-Geschäft das Ergebnis in die roten Zahlen. Der Umsatz legte im vergangenen Geschäftsjahr (bis Ende März) auf 15,5 Mrd. € (inklusive der Bombardier-Sparte) um 11 % zu. Der Auftragsbestand wuchs um 9 % auf 81 Mrd. €. Die Inflation, der Teilemangel und die Coronapandemie hätten auf das Geschäft keinen negativen Einfluss gehabt, so Konzernchef Henri Poupart-Lafarge. Auch verlaufe die Integration von Bombardier gut und habe bereits zu…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.