https://www.effecten-spiegel.com/artikel/amadeus-fire-ag-1
Amadeus-1.jpg

Amadeus FiRe AG

Ergebnisprognose übertroffen

11.02.2021

Die Amadeus FiRe AG hat vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Demnach stieg der Konzernumsatz um 20 Prozent von 233,1 auf 280,2 Mio. Euro. Die im Geschäftsjahr 2020 erstmals enthaltenen Umsätze neuer Tochtergesellschaften belaufen sich dabei auf 60,8 Mio. Euro für COMCAVE sowie 6,0 Mio. Euro für GFN im vierten Quartal. Pandemiebedingt sanken die Erlöse im Bereich der Personaldienstleistungen um 8 Prozent auf 190,6 Mio. Euro. Das operative EBITA verbesserte sich um 6,2 Prozent auf 41,1 Mio. Euro. Damit übertraf die Gesellschaft ihre Prognose vom Oktober 2020, die davon ausging, dass das operative EBITA des Vorjahres annähernd erreicht wird. Hintergrund für diese Entwicklung war ein über den eigenen Erwartungen liegender positiver Geschäftsverlauf des vierten Quartals sowohl im Geschäftssegment Personaldienstleistung als auch im Segment Weiterbildung. Die operative EBITA-Marge belief sich im vergangenen Jahr auf 14,7 Prozent nach 16,6 Prozent im Vergleichszeitraum. Die endgültigen Zahlen wird die Gesellschaft am 23. März 2021 veröffentlichen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche