https://www.effecten-spiegel.com/artikel/atos-baut-stellen-ab
Boerse-digital.jpg

Atos baut Stellen ab

Paris – Der französische IT-Dienstleister streicht in seinem Infrastruktur-Geschäft in Deutschland gut 1.300 Stellen. Die Kürzungen sind Teil des Umbaus auf das Digital- und Cloud-Geschäft. Vor allem die Coronapandemie hat den Trend zu digitalen Lösungen beschleunigt. Für den Stellenabbau, mit dem das Geschäft in Deutschland auf die Beine kommen soll, rechnet Atos in diesem Jahr mit Kosten von 180 Mio. €. Entsprechend schraubt das Unternehmen auch seinen Ausblick auf das lfd. Jahr herunter.  Statt eines Umsatzwachstums von 3,5 bis 4,0 % Prozent rechnet der Dienstleister nur mit stagnierenden Umsätzen. Im 2. Quartal ging das Geschäft um 1,5 % zurück.

Auch wenn bei Atos der Umbau auf vollen Touren läuft, ist der Wert derzeit nur etwas für Investoren mit starken Nerven. Wer diese nicht hat, steigt hier vorzeitig aus ; (B–).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche