https://www.effecten-spiegel.com/artikel/aus-der-geruechtekueche-7

Lesedauer: 2 Minuten

Aus der Gerüchteküche

  • Talanx nutzt die Coronakrise, um sich zu stärken. So soll sich der Versicherer einen mittleren dreistelligen Mio.-Betrag für Übernahmen zur Seite gelegt haben.
  • Bei Biotest werden die Übernahmegerüchte immer lauter. Die Private Equity-Gesellschaft Triton habe bereits bei Creat Group ihr Interesse bekundet. Damit könnten die rund 90 % des Blutplasma-Herstellers bald den Besitzer wechseln.
  • Thyssenkrupp-Vorstandschefin Martina Merz macht kein Geheimnis mehr daraus, dass auch eine Staatsbeteiligung eine Option für sie sei. Damit dürfte Merz wieder Spekulationen über die Zukunft des Traditionskonzerns ausgelöst haben.
  • Der Chipkonzern AMD nimmt laut Insidern seinen Konkurrenten Intel ins Visier. Konkret heißt es in Berichten, dass AMD den kleineren Konkurrenten Xilinx für gut 30 Mrd. $ übernehmen will. Die Übernahme würde dem Geschäft mit Chips für Rechenzentren einen Schub verleihen – einem Bereich, in dem vor allem Intel traditionell stark aufgestellt ist.
  • Der TikTok-Wettbewerber Triller plant Berichten zufolge, „durch die Hintertür“ an die Börse zu gehen. Dazu soll Triller mit einem sogenannten SPAC (vgl. ES-Randnotizen 38/20), also einer leeren Börsenhülle, fusionieren. Daneben soll sich das Unternehmen aktuell in Gesprächen für eine neue Finanzierungsrunde befinden.
  • Offenbar wird Easyjet an der Börse angesichts des jüngst gemeldeten Verlustes schon als Übernahmekandidat gehandelt.
UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche