https://www.effecten-spiegel.com/artikel/bayer-4
Feld.jpg

Bayer

Termin verschoben – erneut

06.03.2020

In den USA ist ein weiterer wichtiger Prozess gegen den Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer wegen angeblicher Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter verschoben worden. Richter Vince Chabria verschob den für den 23. März angesetzten Fall Stevick gegen Monsanto. Einen Nachholtermin nannte der Richter indes nicht.

Zuletzt waren schon Prozesse bei anderen Gerichten vertagt worden. Bayer betonte nun, sich "konstruktiv" an dem Schlichtungsprozess. Der Konzern machte zugleich weiter klar, dass es noch keinen Deal mit den Klägeranwälten und auch keine Gewissheit und keinen Zeitplan für eine Einigung gebe.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche