https://www.effecten-spiegel.com/artikel/bayer-5
Bayer-Leverkusen-1.jpg
Premium

Bayer

mit Abwehrkräften

Der Agrar- und Pharmakonzern schraubte das Ebitda im Auftaktquartal um gut 10 % auf 4,39 Mrd. € hoch. Und auch der Zuwachs beim Nettogewinn mit einem satten Plus von 20 % auf 1,49 Mrd. € kann sich sehen lassen. Die Erlöse zogen um 4,8 % auf 12,84 Mrd. € an. Ohne Wechselkurseffekte bzw. Zu- und Verkäufe ergibt sich ein Umsatzplus von 6 %. Der Konzern hat mit Chloroquin zwar ein antivirales Präparat, das möglicherweise gegen COVID-19 helfen könnte. Allerdings ist das Medikament noch nicht zur Therapie zugelassen. Dennoch hat Bayer die Produktion hochgefahren und Millionen Tabletten an…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche