https://www.effecten-spiegel.com/artikel/bechtle-ag-2
Bechtle-2.jpg

Bechtle AG

Erneut zweistellige Wachstumsraten

11.05.2021

Die Bechtle AG hat erneut erfreuliche Zahlen für das erste Quartal 2021 vermeldet. Dabei verzeichnete die Gesellschaft ein Umsatzwachstum von 11,4 Prozent auf 1,51 Mrd. Euro. Die rein organische Wachstumsrate lag bei 10,4 Prozent. Während die Erlöse in Deutschland um 12,4 Prozent zulegten, kam die Gesellschaft im ausland ebenfalls um 9,8 Prozent voran. Das Segment IT-Systemhaus & Managed Services erreichte ein Umsatzplus von 13,1 Prozent auf 971,3 Mio. Euro. Das EBIT verbesserte sich dabei um 26,4 Prozent auf 41,1 Mio. Euro. Für die Segment-Marge bedeutete dies einen Anstieg von 3,8 auf 4,2 Prozent.

Im Segment IT-E-Commerce erwirtschaftete Bechtle ein Umsatzwachstum von 8,5 Prozent auf 538,9 Mio. Euro. Besonders erfreulich gestaltete sich die Entwicklung in Deutschland mit einem Plus von 19,8 Prozent. Durch den überproportionalen Anstieg beim Materialaufwand legte das EBIT nur um 4,6 Prozent auf 21,1 Mio. Euro zu. Darauf basierend ging die EBIT-Marge im Segment von 4,1 auf 3,9 Prozent zurück. Zum Quartalsende wies Bechtle zudem eine Gesamtliquidität von über 400 Mio. Euro aus. Auf Konzernebene erhöhte sich das EBIT um 18,1 Prozent auf 62,1 Mio. Euro. Auch das Ergebnis nach Steuern stieg um 19,6 Prozent auf 43,6 Mio. Euro. In diesem Rahmen erhöhte sich auch das Ergebnis je Aktie von 0,87 auf 1,04 Euro. Nach den Zahlen des ersten Quartals bestätigte der Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr. Demnach rechnet das Management mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg bei einer stabilen Vorsteuermarge.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche