https://www.effecten-spiegel.com/artikel/berentzen-gruppe-ag-1

Berentzen-Gruppe AG

Lohnfüllgeschäft für großen Konzern endet zum Jahresende

Ergebnisauswirkung wird aber von untergeordneter Bedeutung sein

22.06.2020

Die Berentzen-Gruppe AG wurde heute von einem großen internationalen Getränkekonzern in Kenntnis gesetzt, dass die Abfüllung seiner alkoholfreien Markenprodukte nich über das Jahr 2020 hinaus fortgesetzt werden soll. Entsprechend endet die Dienstleistungsvereinbarung mit der Vivaris Getränke GmbH & Co. KG, einer Tochtergesellschaft der Berentzen-Gruppe, am 31. Dezember 2020. Ausschlaggebend hierfür waren konzerninterne Strukturmaßnahmen im Hinblick auf die Lieferkette. das noch laufende Lohnfüllgeschäft wird vertragsgemäß noch bis zum Jahresende fortgesetzt. Aus der Beendigung dieses Vertrags rechnet der Vorstand ab dem Jahr 2021 mit Umsatzeinbußen von rund 12 Mio. Euro. Die Gesellschaft will jedoch Gegensteuerungsmaßnahmen ergreifen und da das Lohnfüllgeschäft eh nur eine geringe Marge aufwies, wird der Effekt auf das bereinigte EBIT im Konzern von untergeordneter Bedeutung sein. Je nach Maßnahme sind jedoch einmalige negative Sondereffekte im laufenden Jahr nicht auszuschließen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche