https://www.effecten-spiegel.com/artikel/bhb-brauholding-bayern-mitte-ag
Boersengewitter_2015-08-12_um_10.19.30.png

BHB Brauholding Bayern-Mitte AG

Getränkeabsatz weiter negativ durch Corona-Pandemie beeinflusst

07.02.2022

Das Geschäftsjahr 2021 der BHB Brauholding Bayern-Mitte AG war weiterhin stark negativ durch die Folgen der Corona-Pandemie betroffen. Die Absatz- und Umsatzentwicklung blieb aufgrund fehlender Gastronomie- und Handelsumsätze in den Monaten November und Dezember deutlich unter den Erwartungen zum Geschäftsjahresende zurück. Durch die geringeren Umsatzerlöse verringerte sich auch das EBITDA auf etwa 2,06 Mio. Euro. Dies entsprach einer EBITDA-Marge von rund 16 Prozent. Aufgrund der weitgehend fixen Abschreibungen auf das Sachanlagevermögen belief sich das EBIT auf rund 0,6 Mio. Euro. Damit erzielte die Gesellschaft eine Marge von 4,3 Prozent. Der vorläufige Konzernjahresüberschuss beläuft sich dabei auf etwa 360 TEUR.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.