https://www.effecten-spiegel.com/artikel/biofrontera-ag
Japan_109201856_M.jpg

Biofrontera AG

Lizenzvereinbarung mit Maruho

20.04.2020

Die Biofrontera AG hat eine exklusive Lizenzvereinbarung mit der Maruho Co., Ltd. zur Entwicklung und Vermarktung von Ameluzfür alle Indikationen in Ostasien und Ozeanien abgeschlossen. Die Vereinbarung erstreckt sich auf eine Laufzeit von 15 Jahren ab Vertriebsbeginn. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Maruho die exklusiven Entwicklungs- und Vermarktungsrechtein Japan, China, Korea, Indien, Pakistan, Vietnam, den Philippinen, Australien, Neuseeland sowie den umliegenden Ländern und Inseln. Biofrontera wird Ameluz zukünftig zum Selbstkostenpreis plus 25 Prozent an Maruho liefern. Im Gegenzug wird sich Maruho in angemessener Weise um Entwicklung, Zulassung und Vermarktung kümmern. Zudem leistet Maruho eine sofort fällige Vorauszahlung an Biofrontera in Höhe von 6 Mio. Euro. Weitere zukünftige Zahlungen hängen vom Erreichen bestimmter regulatorischer und vertrieblicher Meilensteine ab. Darüber hinaus wird Maruho Lizenzgebühren in Höhe von 6 Prozent des Nettopreises zahlen, die je nach Umsatzvolumen aber auch höher ausfallen können.Im Falle der Einführung von Generika in den Ländern werden die Lizenzgebühren jedoch fallen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche