https://www.effecten-spiegel.com/artikel/boersengeruechte-2

Lufthansa +++ Metro +++ Aareal Bank

Die Lufthansa ist einem Insider zufolge bereit, bis zu 200 Mio. € in die angeschlagene italienische Fluggesellschaft Alitalia zu stecken.    

Das Bundeswirtschaftsministerium prüft Branchenkreisen zufolge ein Veto gegen den Verkauf des Lokomotiv-Geschäfts von Vossloh an den chinesischen Zugproduzenten CRRC.

Bald dürfte das nächste Übernahmeangebot bei der Metro anstehen, wird am Aktienmarkt spekuliert. Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky hat weitere Metro-Anteile von Haniel übernommen und tickt damit ganz knapp an die 30 %-Hürde heran. Ferner steuert die Metro-Supermarktkette Real auf eine Zuteilung zu. Der Handelsriese Edeka will Insidern zufolge knapp 100 Märkte schlucken.

Unter dem Druck des Hedgefonds Teleios Capital lotet Aareal Bank dem Vernehmen nach mit Hilfe von Investmentbanken Optionen für ihre Software-Tochter Aareon aus. Die Sparte wird in Branchenkreisen mit 500 bis 600 Mio. € bewertet.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche