https://www.effecten-spiegel.com/artikel/boersengeruechte-20

Börsengerüchte

Die nächste Neuemissionswelle rollt auf die internationalen Aktienmärkte zu. Gerüchten zufolge soll der Münchener Flugtaxi-Entwickler Lilium durch eine Fusion mit dem Übernahmevehikel Qell Acquisition vor einem Listing in den USA stehen.

Auch die indische Walmart-Tochter liebäugelt Insidern zufolge mit einem Börsengang in den USA. Das soll über einen sogenannten SPAC (s. ES 38/20) geschehen. Der Online-Händler soll bereits zu verschiedenen SPAC‘s Kontakt aufgenommen haben.

Aber auch in Deutschland wagen sich anscheinend ein paar IPO-Anwärter aus der Deckung, so auch Atai Life. Das Berliner Biotech-Start-up strebt laut Branchenkreisen nach einer weiteren Kapitalspritze an die Börse. Bei der für Mai geplanten Emission könnte das erst in 2018 gegründete Unternehmen mit einem mittleren einstelligen Milliardenbetrag bewertet werden.

Ebenso erwägt der norddeutsche Arzneimittelhersteller Cheplapharm eine Börsennotiz. Das Familienunternehmen aus Greifswald könnte laut Bloomberg ebenfalls auf eine Börsenbewertung von 7 bis 8 Mrd. € kommen.

Nach Informationen einer saudischen Nachrichtenagentur plant die staatliche Fluggesellschaft Saudia den Kauf von 70 Passagierflugzeugen. Es soll sich dem Vernehmen nach um Modelle von Airbus und Boeing handeln.

Die Flugzeugleasingsparte von General Eletric steht kurz vor der Fusion mit dem Maschinen-Vermieter AerCap, heißt es in Branchenkreisen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche