https://www.effecten-spiegel.com/artikel/borussia-dortmund-gmbh-co-kgaa

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20

Management rechnet mit Konzernjahresfehlbetrag von 45 Mio. Euro

29.06.2020

Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA hat einen Ausblick auf die Ergebnisse für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 (bis 30. Juni) gegeben. Zunächst hatte die Gesellschaft auf eine Prognose verzichtet, um dann später zu ergänzen, dass kein positives Ergebnis erwartet wird. Angesichts der Beendigung der Saison 2019/20 hat sich die Geschäftsführung dazu entschieden, einen Ausblick auf die wichtigsten Kennzahlen zu geben. Im Gesamtjahr erwartet das Management nun ein EBITDA in der Größenordnung von 62 Mio. Euro. Dabei gehen die Verantwortlichen von einem Jahresfehlbetrag im Umfang von 45 Mio. Euro aus. Die Prognose steht unter dem Vorbehalt weiterer Erkenntnisse oder etwaigen Transfererträge bis zum Geschäftsjahresende. Die COVID-19 Pandemie hat sämtliche Erlösfelder von Borussia Dortmund betroffen. Der Spielbetrieb ohne Zuschauer hat deutliche Auswirkungen auf das Zahlenwerk. Daneben gab es Wertminderungen oder Erstattungen von Werbe- und VIP-Hospitalityerlösen. Zudem kam der Transfermarkt im vierten Quartal nahezu zum Erliegen. Borussia Dortmund sieht sich jedoch gut gewappnet, die zu erwartenden Verluste verkraften zu können.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche