https://www.effecten-spiegel.com/artikel/borussia-dortmund-gmbh-co-kgaa-1

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Dividendenausfall

17.08.2020

Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA hat ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019/20 veröffentlicht. dabei waren die letzten drei Monate von April bis Juni durch massive Einschränkungen im öffentlichen Leben beeinflusst. Die Bruttokonzerngesamtleistung, also die Umsatzerlöse zuzüglich realisierter Brutto-Transferentgelte, sank leicht von 489,5 auf 486,9 Mio. Euro. Nach einem Umsatzplus von 6,3 Prozent nach 9 Monaten wies Borussia Dortmund im Gesamtjahr mit 370,2 Mio. Euro einen nahezu unveränderten Konzernumsatz aus. Davon entfielen 32,5 Mio. Euro auf den Spielbetrieb, weitere 169,8 Mio. Euro auf die TV-Vermarktung, zudem 98,0 Mio. Euro auf Werbung und 36,6 Mio. Euro auf Conference, Catering und Sonstige. Schließlich steuerte noch der Berech Merchandising Erlöse von 33,3 Mio. Euro bei. Das Ergebnis aus Transfergeschäften lag bei 40,2 Mio. Euro nach 82,9 Mio. Euro im Vorjahr. Bei den Personalökosten war trotzdem noch ein Anstieg um rund 10 Mio. Euro auf 215,2 Mio. Euro zu verzeichnen. Auch die Abschreibungen erhöhten sich weiter auf 106,1 Mio. Euro. Beim Konzernfinanzergebnis musste die Gesellschaft eine Verschlechterung von minus 1,7 auf minus 3,4 Mio. Euro hinnehmen. Im Gesamtjahr wies Borussia Dortmund einen Verlust von 49,7 Mio. Euro aus. Angesichts der Ergebnissituation kann der Hauptversammlung keine Dividendenausschüttung vorgeschlagen werden.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche