https://www.effecten-spiegel.com/artikel/cancom-se

CANCOM SE

Kräftiges Umsatzplus

Sondereffekt belastet die operative Ergebnismarge

18.06.2020

Die CANCOM SE verzeichnete im ersten Quartal 2020 eine deutliche Umsatzsteigerung. So erhöhten sich die Umsatzerlöse um 27,3 Prozent auf 453,8 Mio. Euro. Rein organisch belief sich das Umsatzwachstum auf 22,7 Prozent. Wachstumstreiber waren vor allem der Verkauf von Software-Lizenzen und Hardware zum mobilen Arbeiten wie Laptops und Tablets. Das EBITDA verbesserte sich dagegen lediglich um 3,5 Prozent auf 26,0 Mio. Euro. Dadurch verringerte sich die EBITDA-Marge von 7,0 auf 5,7 Prozent. Allerdings waren darin auch 2,4 Mio. Euro aus einer Vorstandsabfindung enthalten, die das Ergebnis belasteten. Das Segment Cloud Solutions wuchs um 35,0 Prozent auf 87,5 Mio. Euro. Dabei erhöhte sich das EBITDA um 19,3 Prozent auf 18,9 Mio. Euro entsprechend einer Marge von 21,6 Prozent. Das Segment IT-Solutions legte beim Umsatz ebenfalls deutlich um 25,5 Prozent auf 366,3 Mio. Euro zu. Bei einem EBITDA von 14,1 Mio. Euro belief sich die EBITDA-Marge auf 3,8 Prozent. Der Vorstand geht davon aus, dass das zweite Quartal durch die Corona-Krise belastet sein wird. Trotzdem rechnet das Management im Gesamtjahr mit einem moderaten Umsatzplus. Auch beim EBITDA sehen die Verantwortlichen ein leicht verbessertes Ergebnis.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche