https://www.effecten-spiegel.com/artikel/covestro-7

Lesedauer: 3 Minuten

Der ES im Gespräche mit Covestro

Interview mit Unternehmenssprecher Lars Boelke

ES: Sie stärken mit dem Zukauf des Geschäfts mit Beschichtungsharzen von der niederländischen DSM ihre kleinste Sparte CAS. Wieso war gerade dieser Zukauf interessant für Covestro? Planen Sie, die CAS-Sparte noch weiter auszubauen?

Unsere langfristige Wachstumsstrategie ist auf den Ausbau nachhaltiger und innovativer Geschäftsbereiche ausgerichtet. Die Übernahme des Geschäftsbereichs Resins & Functional Materials von DSM ist daher eine ideale Gelegenheit für uns, mit der wir unsere Strategie zu besonders attraktiven Konditionen und mit klaren Synergien vorantreiben können.

Mit der Übernahme steigern wir den Umsatz im Geschäftsbereich Coatings, Adhesives, Specialties um rund eine Milliarde Euro – das entspricht einem Zuwachs von rund 40 Prozent.  Darüber hinaus ist die Übernahme ein echter Meilenstein auf unserem Weg zur Kreislaufwirtschaft: Wir gewinnen durch diese Transaktion starke und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Marken und werden einer der Marktführer im Bereich nachhaltiger Beschichtungsharze.

Nun konzentrieren wir uns auf den Abschluss der Transaktion und die Integration des Geschäfts.

 

ES: Der Zukauf wird z.T. durch eine Kapitalerhöhung gestemmt, wann ist mit der Kapitalmaßnahme zu rechnen?

Dazu haben wir noch keine Entscheidung getroffen.

 

ES: Können Sie sich in nächster Zeit noch weiter Zukäufe auch in einer Konzernsparten vorstellen?

M&A ist ein Teil unserer Unternehmensstrategie und bleibt es auch weiterhin. Bezogen auf Akquisitions-Aktivitäten lag unsere Aufmerksamkeit stets auf dem Geschäftsbereich Coatings, Adhesives, Specialties, da wir zur Zeit unter kartellrechtlichen Gesichtspunkten relativ begrenzte Möglichkeiten für Übernahmen im MDI- und TDI-Geschäft der Geschäftsbereiche PUR und Polycarbonates sehen.

 

ES: Ab wann werden Umsätze bzw. Gewinne der Akquisition in Ihre Bilanz einfließen und von welchen Synergien gehen Sie aus?

Das Resins & Functional Materials Geschäft wird in das Berichtssegment Coatings, Adhesives, Specialties integriert. Alle Geschäftszahlen werden entsprechend als Teil dieses Segments ausgewiesen. Wir erwarten den Abschluss der Transaktion – noch vorbehaltlich regulatorischer Genehmigungen einschließlich der fusionskontrollrechtlichen Freigabe – für das erste Quartal 2021. Ab dem Tag des Abschlusses wird das RFM Geschäft konsolidiert und im Rahmen des Segments Coatings, Adhesives, Specialties ausgewiesen.

Zu den Synergien: Bei dieser Übernahme erwarten wir von der vollständigen Integration dauerhafte Synergieeffekte, die bis 2025 auf jährlich rund 120 Millionen Euro steigen.  Um das Geschäft zu integrieren und die identifizierten Synergien zu realisieren, rechnen wir mit Implementierungskosten von insgesamt 140 Millionen Euro, die hauptsächlich im Jahr 2021 anfallen werden. Zwei Drittel der identifizierten Synergien sind Kostensynergien, die wir bis 2023 realisieren wollen.

Die Synergien werden beispielsweise durch die Harmonisierung von Beschaffungs-, Verkaufs-und Verwaltungsstrukturen im integrierten Geschäftsbereich, durch Cross-Selling oder die gemeinsame Entwicklung neuer Hochleistungsprodukte generiert.

 

ES: Mitte April hatte Covestro eine Gewinnwarnung für 2020 gemeldet und eine Verschärfung des Sparkurses angekündigt. Jetzt wurde dieser große Zukauf getätigt, kann man somit davon ausgehen, dass sich das Geschäftsjahr 2020 doch nicht so schlecht entwickelt, wie zunächst angenommen?

Die Corona-Pandemie hat unsere Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2020 erheblich beeinträchtigt. Wir haben aber rechtzeitig die richtigen Maßnahmen ergriffen, um Produktion sowie Lieferketten aufrechtzuerhalten und unsere Kunden kontinuierlich zu beliefern.  Gleichzeitig haben wir Covestro noch robuster aufgestellt und sehen nun, dass unser konsequentes Handeln Wirkung zeigt. Auch wenn die weitere Entwicklung der Pandemie noch nicht abzusehen ist, beobachten wir beim Mengenwachstum eine solide Verstetigung des Aufwärtstrends und blicken daher zuversichtlich in das vierte Quartal.

 

ES: Herr Boelke vielen Dank für das Gespräch.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche