https://www.effecten-spiegel.com/artikel/deutsche-wohnen-bleibt-zunaechst-allein-zu-hause
Mehrfamilienhaus.jpg
Premium

Deutsche Wohnen bleibt zunächst allein zu Hause

Die Übernahme von Deutsche Wohnen durch Deutschlands größten Wohnungskonzern Vonovia ist erneut gescheitert. Vonovia-Vorstandschef Rolf Buch und Dt.-Wohnen-Boss Michael Zahn erleben damit überraschend eine schwere Niederlage. Gemeinsam wollten die beiden Topmanager den mit Abstand größten Immobilienkonzern in Europa formen.Doch dieser Traum ist zunächst geplatzt. Bis zum Ablauf der Annahmefrist wurden 47,62 % der Aktien angedient. Damit wurde die geforderte Quote von 50 % knapp verfehlt. Ursächlich für das Scheitern dürfte auch sein, dass rd. 20 % aller Anteile an der Dt. Wohnen lt. Buch in…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche