https://www.effecten-spiegel.com/artikel/dic-asset-ag-1

Lesedauer: 2 Minuten

DIC Asset AG

Weiter auf Wachstumskurs

28.10.2020

Die DIC Asset AG hat ihre Zahlen für die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2020 veröffentlicht. In diesem Zeitraum gelang eine Ausweitung der Vermietungsleistung um 72 Prozent auf über 214.000 Quadratmeter. Bei den Bruttomieteinnahmen ergab sich ein leichter Zuwachs von 1 Prozent auf 76,3 Mio. Euro. Dagegen kletterten die Erträge aus Immobilienmanagement um 56 Prozent auf 60,6 Mio. Euro. Hier spielte auch das weitere Wachstum der Assets under Management auf 8,7 Mrd. Euro eine Rolle. Das Ergebnis aus assoziierten Unternehmen belief sich auf 8,0 Mio. Euro.

Die Steigerungen im Institutional Business und das auf minus 21,1 Mio. Euro verbesserte Zinsergebnis ließen den Funds From Operations um 6 Prozent auf 72,7 Mio. Euro ansteigen. In Folge der Zukäufe erhöhten sich jedoch auch die operativen Kosten von 30,9 auf 36,2 Mio. Euro. Zum Quartalsende lag der EPRA-NAV je Aktie bei 17,06 Euro, was gegenüber dem Jahresbeginn einen leichten Rückgang bedeutet. Allerdings erhöhte sich auch die Aktienanzahl durch die Kapitalerhöhung vom Januar und die Aktiendividende. Zum Bilanzstichtag wies die Gesellschaft liquide Mittel von 317,6 Mio. Euro aus. DIC Asset verfügt weiterhin über eine gut gefüllte Ankaufspipeline. Angesichts der erwarteten guten Entwicklung im vierten Quartal präzisierte der Vorstand seine Jahresprognose. Bei den Bruttomieteinnahmen erwartet der Vorstand nun mindestens 98 Mio. Euro. Den FFO sieht das Management im Bereich von 95 bis 96 Mio. Euro. Zudem strebt die Gesellschaft an, die Assets under Management auf 10 Mrd. Euro auszuweiten.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche