https://www.effecten-spiegel.com/artikel/edding-ag
edding_11_p.jpg

edding AG

Prognose veröffentlicht

03.08.2020

Die edding AG hat Zahlen für das erste Halbjahr 2020 und darauf aufbauend eine Prognose für das Gesamtjahr veröffentlicht. Demnach war das Geschäft durch die COVID-19 Pandemie negativ beeinflusst, was in einem Umsatzrückgang von 18,3 Prozent auf 56,9 Mio. Euro resultierte. Das EBIT verringerte sich in der ersten Jahreshälfte entsprechend von 2,9 auf 1,2 Mio. Euro. Auf dieser Basis traut sich der Vorstand auch wieder eine Prognose zu, die keinen weiteren Lockdown in den westeuropäischen Märkten beinhaltet. Unter dieser Voraussetzung sieht der Vorstand im Gesamtjahr einen Umsatz in der Größenordnung von 115 bis 130 Mio. Euro. Das EBIT veranschlagt das Management dabei zwischen 0,5 und 5,0 Mio. Euro. Aufgrund von erwarteten Wertberichtigungen auf Finanzanlagen sowie konzerninternen Forderungen sieht der Vorstand das Jahresergebnis im Einzelabschluss zwischen minus 1,5 und plus 2,5 Mio. Euro.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche