https://www.effecten-spiegel.com/artikel/elringklinger-auf-der-beschleunigungsspur
Boerse-Kurve.jpg

ElringKlinger auf der Beschleunigungsspur

Im 3. Quartal fuhr der Zulieferer höhere Werte beim Umsatz sowie Gewinn ein. Der Umsatz lag nach vorläufigen Zahlen mit 400,6 Mio. € 5,1 % über dem Vorjahreswert. Noch deutlicher, um 42,9 % auf 27,0 Mio. € zog das Ebit an. Allerdings war das Jahr 2020 aufgrund der Einschränkungen zur Bekämpfung der Coronakrise auch schwächer als frühere Jahre.

Trotz der aktuellen Probleme auf dem Automarkt, wie dem Chipmangel, der viele Hersteller zu Produktionskürzungen zwingt, rechnet ElringKlinger für das laufende Jahr mit einem Umsatz, der mehrere Prozentpunkte über den der weltweiten Autoproduktion liegt, und peilt zudem eine Ebit-Marge von 6 %.

ElringKlinger befindet sich wieder auf der Beschleunigungsspur. Die Aktie ist zunächst mindestens eine gute Halteposition, bis sich die Lieferschwierigkeiten in der Branche etwas gelegt haben; (B+).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche