https://www.effecten-spiegel.com/artikel/ericsson-2

Premium

Ericsson

sieht Nachfrage trotz Krise robust

 

Der Netzwerkausrüster sieht die Branche als besonders widerstandsfähig.

22. April 2020

Der Netzwerkausrüster rechnet mit einer robusten Nachfrage nach Teilen für Telekommunikationsnetze in Coronazeiten. Mit den wettbewerbsfähigen 5G-Produkten und Kostenstrukuren sieht sich Ericsson gut positionert. 

Im 1. Quartal stieg der Umsatz um 2 % auf 49,8 Mrd. SEK. Der Gewinn ging hingegen um 5 % auf 2,3 Mrd. SEK zurück. Die Profitabilität, gemessen an der bereinigten Bruttomarge stieg immerhin auf 40,4 %. 

Im Q2 rechnet der Netzwerkausrüster damit, dass die strategisch wichtigen 5G-Aufträge in China,…

 

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Sichern Sie sich einmalig einen kostenlosen Premium-Digital-Zugang für ganze 2 Wochen.
Schreiben Sie uns unter aboservice (mit Angabe Ihres Namens und E-Mail-Adresse). Wir senden Ihnen die Zugangsdaten direkt per E-Mail zu.

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche