https://www.effecten-spiegel.com/artikel/erstmal-kaffee

Erstmal Kaffee...

In Europa bahnt sich Riesen-IPO an

Berichten zufolge bahnt sich in Europa einer der größten Börsengänge in der Kaffee-Branche an. JDE Peet’s, der mehrheitlich zur Milliardärsfamilie Reimann gehört, soll sich an die Börse wagen.

Einem Bericht der "Financial Times" zufolge soll ein möglicher Börsengang des Kaffeekonzerns JDE Peet’s an der Amsterdamer Börse bis zu 2. Mrd. € einbringen. Die Emission soll laut Insidern noch in dieser Woche offiziell angekündigt werden. Der Börsengang wäre der bisher größte in Europa in diesem Jahr. Der Nestlé Konkurrent gehört mehrheitlich der Holding JAB der deutschen Milliardärsfamilie Reimann. JAB hatte zur Vorbereitung auf den Börsengang den weltweit zweitgrößten Kaffeeröster Jacobs Douwe Egberts (JDE) mit der US-Kaffeekette Peet’s zusammengelegt. Durch die Ausgabe neuer Aktien sollen JDE Peet’s 700 Mio. € zufließen. Der Rest der zwischen 1,5 und 2,0 Mrd. € geplanten Emission soll den bisherigen Anteilseignern zufließen. Die Holding hatte ursprünglich einen Erlös von bis zu 3 Mrd. € aus dem Börsengang angepeilt. Angesichts der Coronakrise ruderte man jedoch zurück. 

 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche