https://www.effecten-spiegel.com/artikel/evonik

Lesedauer: 2 Minuten

Premium

Evonik +++

RWE +++ VW

An der Börse wird spekuliert, inwieweit sich die RAG Stiftung über kurz oder lang aus Evonik verabschieden will. Zuletzt wurden 5,4 % am Aktienmarkt veräußert und die RAG kommt somit nun auf einen Anteil von 58,9 %.

Bei den Verhandlungen zum Braunkohle-Ausstieg ist die Politik mit RWE weitgehend handelseinig. Der Konzern könnte für den Kohleausstieg bis zu zwei Milliarden € Entschädigung erhalten. Darüber hinaus solle der Staat das Anpassungsgeld übernehmen, das Beschäftigte erhielten, die ihren Arbeitsplatz im rheinischen Revier verlieren.

Für die von VW zum Verkauf gestellte…

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche